> Startseite > Datenschutz/Haftungen

Datenschutz/Haftungen

Sicherheit haben.

Die ITSCare nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst.
Wir möchten, dass Sie wissen, wann wir welche Daten speichern und wie wir diese verwenden.

Datenschutzerklärung

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:
ITSCare – IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR
Saonestraße 3a
60528 Frankfurt am Main
Telefon: 069 - 450912 399
E-Mail: info(at)itscare.de

Der Datenschutzbeauftragte ITSCare – IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR ist:
Herr Ingo Wolff
Saonestraße 3a
60528 Frankfurt am Main
E-Mail: datenschutz(at)itscare.de

1. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1.1. Verarbeitung personenbezogener Daten und deren Zweck

Die ITSCare – IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR (nachfolgend „ITSCare“ oder „wir“) verarbeitet personenbezogene Daten der Nutzer ausschließlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Beim Besuch unserer Webseiten werden folgende Daten verarbeitet:• IP-Adresse des Nutzers
• Information über den verwendeten Browser (Typ, Version, Sprache)
• verwendetes Betriebssystem
• Internetserviceprovider des Nutzers
• Datum und Uhrzeit des Zugriffs auf unsere Webseite
• auf unserer Webseite abgerufene Dateien
• Webseite, von der aus der Nutzer auf unsere Webseite gelangt ist
• Webseite, die der Nutzer über unsere Webseite aufruft
• Größe des zurückgelieferten Objektes
• Statuscode
• Request.

Die Verarbeitung und vorübergehende Speicherung der IP-Adresse ist notwendig, um eine Auslieferung der Webseite an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert werden. Die Logfiles enthalten IP-Adressen oder sonstige Daten, die eine Zuordnung des Nutzers ermöglichen. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseiten sicherzustellen. Zudem dienen die Daten der Optimierung unserer Webseiten sowie der Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Jegliche Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich zu den genannten Zwecken und in dem zur Erreichung dieser Zwecke erforderlichen Umfang. Eine Verwendung dieser Daten für Zwecke der Werbung, Kundenberatung oder Marktforschung erfolgt nicht.

1.2. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und uns die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. Die Speicherung der Daten und der Logfiles erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

1.3. Volljährigkeit und Geschäftsfähigkeit
Nutzer können erst mit Vollendung des 16. Lebensjahres wirksam in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung ihrer Daten einwilligen. Nutzer, die älter als 13 Jahre sind, jedoch das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, möchten wir nicht als Bewerber verlieren. Aus diesem Grund bitten wir diese Nutzer, das Einverständnis ihrer Erziehungsberechtigten in ihren Bewerbungsunterlagen nachzuweisen.

1.4. Datenlöschung und Speicherdauer
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Personen werden von uns gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Im Falle der Datenverarbeitung zur Bereitstellung der Webseiten erfolgt die Löschung, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der personenbezogenen Daten in Logfiles erfolgt die Löschung nach spätestens 180 Tagen. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich, sofern zuvor die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet werden, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

2. Cookies
Auf unseren Webseiten verwenden wir an mehreren Stellen Cookies. Ruft ein Nutzer eine unserer Webseiten auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Ein Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen unserer Webseiten ermöglicht. In den Cookies werden folgende Daten gespeichert und übermittelt:
• Spracheinstellungen
• Log-In-Informationen.
Der Zweck der Verwendung von Cookies liegt in der nutzerfreundlichen Gestaltung unserer Webseiten. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von dort an unsere Webseiten übermittelt. Die Nutzer können durch eine Änderung der Einstellungen ihres Internetbrowsers die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Werden Cookies für unsere Webseiten deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen unserer Webseiten vollumfänglich genutzt werden.

3. Social Media
Auf unseren Webseiten stellen wir Social-Media-Plug-Ins („Plug-Ins“) der sozialen Netzwerke Facebook und Xing zur Verfügung. Sie stellen eine Verbindung zu dem jeweiligen Diensteanbietern her. Es werden Daten zum Browserverhalten des Nutzers übermittelt. Wenn Nutzer eines der Plug-Ins anklicken, werden personenbezogene Daten (IP-Adresse des Nutzers sowie die Web-Adresse (URL) der gerade vom Nutzer besuchten Seite, inklusive Uhrzeit und Standort) an den jeweiligen Diensteanbieter übertragen und durch diesen verarbeitet. Weitergehende Informationen zur Datenverarbeitung finden sich in den Datenschutzhinweisen der jeweiligen Diensteanbieter:
Facebook: https://de-de.facebook.com/policy.php
Xing: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung.
Nutzer, die Mitglied der vorgenannten sozialen Netzwerke sind und nicht wünschen, dass über unsere Webseiten Daten des Nutzers durch das jeweilige soziale Netzwerk gesammelt werden, müssen sich vor ihrem Besuch auf unseren Webseiten aus ihrem jeweiligen Social-Media-Account ausloggen.

4. Bewerberformular
Auf unseren Webseiten bieten wir Bewerbern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten auf ausgeschriebene Stellenangebote zu bewerben. Bewerber können das Bewerberportal im Rahmen ihrer Bewerbung ohne eine vorherige Registrierung nutzen. Die Daten werden vom Bewerber in eine Eingabemaske eingegeben und, nach dem der Bewerber seine Bewerbung abgesendet hat, gespeichert. Es werden nur solche personenbezogenen Daten erfasst, die für das Bewerbungsverfahren erforderlich sind. Zur vollständigen Prüfung einer Bewerbung ist es notwendig, dass uns auch Informationen zum bisherigen beruflichen Werdegang des Bewerbers und zum gewünschten Jahresgehalt zur Verfügung stehen. Folgende Daten werden erhoben:
• Anrede
• Titel
• Vorname, Nachname
• Anschrift (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Land) (freiwillig)
• E-Mail-Adresse
• Telefonnummer
• Adresse des eigenen Web-Profils
• Vorliegen einer gültigen Arbeitserlaubnis (freiwillig)
• Geburtsdatum (freiwillig)
• Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse)
• Gewünschter Starttermin (freiwillig)
• Gewünschtes Jahresgehalt
• Angabe, auf welchem Weg der Bewerber auf das Stellenangebot aufmerksam geworden ist.

Im Falle der Bewerbung auf einen Ausbildungsplatz werden zusätzlich Daten zu Schule, Schulabschluss und Praktika (freiwillig) erhoben. Im Fall einer Initiativbewerbung werden zusätzlich Daten zum gewünschten Einsatzbereich, Karrierelevel und Einsatzort sowie Angaben, wie der Bewerber auf uns aufmerksam geworden ist, erhoben. Wir geben die Daten des Bewerbers im Rahmen des gesetzlich Zulässigen an unser Partnerunternehmen weiter, das uns bei der Bewerberauswahl unterstützt. Dieses Unternehmen ist seinerseits verpflichtet, die geltenden Datenschutzbestimmungen einzuhalten, insbesondere darf das Unternehmen die Daten ausschließlich zur Erfüllung seiner Aufgaben in unserem Auftrag und nur nach unserer Weisung verarbeiten.

Wenn der Bewerber seine Bewerbung nicht sofort absendet, wird anhand der vom Bewerber angegebenen E-Mailadresse und einem vom System generierten Token ein individueller Zugang erzeugt. Die vom Bewerber zu diesem Zeitpunkt eingegebenen Daten werden zwischengespeichert und können über den individuell erzeugten Zugang jederzeit aufgerufen werden, indem sich der Bewerber über den an seine angegebene Email-Adresse zugesendeten Link einloggt. Wir behalten uns vor, den Zugang zu einem Bewerberprofil vorübergehend zu sperren. Änderungen der Angaben sind nur möglich, solange die Bewerbung noch nicht abgeschickt worden ist. Nach dem Absenden der Bewerbung können Bewerber über ihre individuellen Zugänge keine Änderungen mehr an ihren Bewerberdaten vornehmen. Sollten die Bewerbung nicht innerhalb von 14 Tagen abgesendet werden, wird der individuelle Zugang deaktiviert und die hinterlegten Bewerberdaten nach 30 Tagen vollständig löschen.

Die von Bewerbern im Rahmen ihrer Bewerbung angegebenen personenbezogenen Daten werden von uns ausschließlich zum Zweck der Bewerberauswahl verarbeitet. Für die Bearbeitung von Bewerbungen beschränken wir uns auf die von den Bewerbern unmittelbar gemachten Angaben. Hierzu können auch Angaben gehören, die Bewerber in beruflichen Online-Netzwerken oder Jobbörsen hinterlegt haben. Sofern wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens nach der gewünschten Anrede bzw. nach dem Titel des Bewerbers fragen, so ist das ausschließlich darin begründet, dass wir die Bewerber in der richtigen Art und Weise anschreiben bzw. ansprechen wollen. Bewerbern, die sich auf eine konkrete Stellenausschreibung der ITSCare beworben haben und bei denen die Prüfung ihrer Bewerbungsunterlagen ergibt, dass sie bei dieser Stelle nicht berücksichtigt werden können, bieten wir an, ihre Bewerbung für weitere offene Stellen der ITSCare zu prüfen. Bevor wir die personenbezogenen Daten jedoch an andere Bereiche innerhalb der ITSCare weiterreichen, nehmen wir Kontakt mit den Bewerbern auf, so dass diese entscheiden können, ob sie an diesem beschriebenen Vorgehen interessiert sind. Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Bewerbungsformulars erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO, bzw. Art. 88 Abs. 1 DS-GVO i.V.m. § 26 BDSG. Die personenbezogenen Daten werden nach Ablauf von sechs Monaten gelöscht, es sei denn, der Bewerber hat in die Aufnahme seiner personenbezogenen Daten in unseren Bewerberpool eingewilligt.

5. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt
Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die von ihm in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert:
• Name
• E-Mail-Adresse
• Telefonnummer
• vom Nutzer angegebener Text im vorgesehenen Freifeld.

Zusätzlich werden bei Absendung der Nachricht folgende Daten gespeichert:
• IP-Adresse des Nutzers
• Datum und Uhrzeit der Absendung.

Im Vorfeld der Datenverarbeitung holen wir im Rahmen des Absendevorgangs die Einwilligung des Nutzers ein. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers durch uns gespeichert. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO. Werden die personenbezogenen Daten im Rahmen der Übersendung einer E-Mail übermittelt, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO die Rechtsgrundlage. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO. Die Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme und der sich anschließenden Kommunikation verwendet. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, werden gelöscht, wenn die jeweilige Kommunikation mit dem Nutzer beendet ist, d.h. sobald sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht. Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail-Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Kontaktanfrage nicht bearbeitet werden bzw. die Kommunikation nicht fortgeführt werden. Sämtliche personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

6. Sicherheit
Die ITSCare setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um die personenbezogenen Daten der Nutzer gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

7. Rechte der betroffenen Person
Verarbeitet die ITSCare Ihre personenbezogenen Daten, sind Sie betroffene Person gemäß Art. 4 Nr. 1 DS-GVO mit folgenden Rechte gegenüber ITSCare:

7.1. Auskunftsrecht
Sie können von uns gemäß Art. 15 DS-GVO eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, können Sie von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen:
• die Verarbeitungszwecke;
• die Kategorien Ihrer personenbezogenen Daten, die wir verarbeiten;
• die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen wir Ihre personenbezogenen Daten offengelegt haben bzw. offenlegen werden;
• (sofern möglich) die geplante Dauer, für die wir Ihre personenbezogenen Daten speichern oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
• das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
• das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
• alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, sofern die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
• das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling (Art. 22 Abs. 1 und 4 DS-GVO) und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DS-GVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

7.2. Recht auf Berichtigung
Sie haben gemäß Art. 16 DS-GVO das Recht, von uns die Berichtigung und/oder Vervollständigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.

7.3. Recht auf Löschung
Sie können von uns gemäß Art. 17 DS-GVO verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir sind verpflichtet, Ihre Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
• Ihre personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
• Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die wir die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO stützen, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
• Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
• Ihre personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
• Die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.
• Ihre personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben. Haben wir Ihre personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um die für die Datenverarbeitung Verantwortlichen, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu Ihren personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen Ihrer personenbezogenen Daten verlangt haben. Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist
• zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
• zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde;
• aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit (Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DS-GVO);
• für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DS-GVO, soweit das genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
• zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

7.4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie gemäß Art. 18 DS-GVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen:
• wenn Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
• wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
• wenn wir Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen brauchen, oder
• wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

7.5. Recht auf Unterrichtung
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber uns geltend gemacht, sind wir gemäß Art. 19 DS-GVO verpflichtet, allen Empfängern, denen Ihre personenbezogenen Daten von uns offengelegt wurden, diesen Umstand mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht uns gegenüber das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

7.6. Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben gemäß Art. 20 DS-GVO das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, zu übermitteln, sofern
• die Verarbeitung auf einer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO bzw. Art. 9 Abs. 2 lit. a DS-GVO) oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO beruht und
• die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass Ihre personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.

7.7. Widerspruchsrecht
Sie haben gemäß Art. 21 DS-GVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten in der Folge nicht weiter, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für unsere Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

7.8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der, aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten, Verarbeitung nicht berührt.

7.9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
Sie haben gemäß Art. 22 DS-GVO das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung
• für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und uns erforderlich ist,
• aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen wir unterliegen, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
• mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

7.10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die von uns vorgenommene Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt.

8. Verantwortlichkeit für Inhalte und Informationen
Unsere Webseiten enthalten Links zu Internetangeboten externer Anbieter. Die Inhalte der Internetangebote externer Anbieter wurden beim Setzen des Links von uns daraufhin geprüft, ob diese zivilrechtlich oder strafrechtlich gegen geltende Gesetze verstoßen. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass diese Inhalte im Nachhinein von den jeweiligen Anbietern verändert werden. Sollten Sie der Ansicht sein, dass verlinkte externe Seiten gegen geltendes Recht verstoßen oder sonstige unangemessene Inhalte haben, so teilen Sie uns dieses bitte mit. Wir werden Ihren Hinweis prüfen und den externen Link gegebenenfalls entfernen. Die ITSCare ist nicht für die Inhalte und Verfügbarkeit der verlinkten externen Internetseiten verantwortlich.

9. Einbeziehung und Gültigkeit der Datenschutzerklärung
Mit der Nutzung unserer Webseiten willigen Sie in die vorab beschriebenen Datenverarbeitungen ein. Diese Datenschutzerklärung gilt nur für die Inhalte der ITSCare. Für die verlinkten externen Inhalte gelten andere Datenschutz- und Datensicherheitsbestimmungen. Wer für diese Angebote die Verantwortung trägt, erfahren Sie im jeweiligen Impressum. Durch die Weiterentwicklung unserer Webseiten oder die Implementierung neuer Technologien kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Wir behalten uns daher vor, die Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Es gilt stets die zum Zeitpunkt Ihres Webseitenbesuchs abrufbare Fassung.

Stand: Mai 2018